Die Kriegerin - Religionskurse im Theater

Am Donnerstag den 26.04.18 haben wir, die Religionskurse von Frau Miedza und Frau Thöing, uns das Theaterstück  „Die Kriegerin“ angeschaut. 

Unsere Lehrerinnen haben sich für dieses Stück entschieden, da es um Ausgrenzung und Fremdenhass geht und wir diese Themen zurzeit im Unterricht behandeln.

 Mit einem  Reisebus sind wir bei ziemlich regnerischen Wetter in das Landestheater Castrop-Rauxel  gefahren, dort wurden wir nach kurzer Zeit in den Theatersaal  geführt.  Dieser war sehr düster und hinterließ eine bedrückte Stimmung.

Das Stück um die rechtsradikale Marisa und den Flüchtling Razul dauerte knapp 90 Minuten und machte vielen eine Gänsehaut. Uns zeigte „Die Kriegerin“  auch neue Seiten des heutigen Ausländerhasses und der heutigen Politik. Zusätzlich wurde dieses Stück durch aggressive und dramatische Musik und lauten Hassreden der Hauptpersonen unterstützt.

„Es ist ein Thema was uns alle angeht“ erklärte uns die Theaterpädagogin Melanie Kraft im Nachgespräch  und drückte damit nochmal die Hauptaussage des Theaterstückes  aus.

 

Titelfoto von Kilyan Sockalingum on Unsplash

Drucken